Der Stadtgarten

Ab 19. August 2017: Info-Stand der Bürgerinitiative in der Bad Honnefer Fußgängerzone!

Ziel: Keine Bebauung des im ISEK-Masterplan als mögliches Baugelände ausgewiesenen Teilbereiches des Stadtgartens! Wir informieren über Hintergründe und eigene Ideen. Bringen Sie Ihre mit an unseren Info-Stand! Weitere Informationen finden Sie in unserem ausführlichen Beitrag. Folgen Sie diesem Link…

Kennen Sie den kompletten Bad Honnefer Stadtgarten – mit seinem schlafenden Löwen und seinem wertvollen Biotop?

  • Teil des kostbaren grünen „Tafelsilbers“ unserer Stadt
  • Herzstück der grünen Achsen, die unsere Stadt durchziehen
  • grüne Lunge, die die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger belebt und steigert

IMG_6038 - Kopie

Dieser Stadtgarten ist in seiner Größe und Schönheit gefährdet!

Teile des Stadtgartens und der angrenzenden Grünflächen sollen bebaut werden. Jedenfalls sieht das der „ISEK-Masterplan“ der Stadtverwaltung Bad Honnef vor. Wir, die Bürgerinitiative „Rettet den Stadtgarten“, setzen uns dafür ein, den Stadtgarten in seiner jetzigen Form und Schönheit ungeschmälert zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie im Flyer-PDF zum Download.

Unser Stadtgarten: Teil eines einzigartigen Ensembles von Grünflächen

Ein breiter, durchgängiger, grüner Korridor verläuft im Westen unserer Stadt vom ehemaligen Kurhaus in der Hauptstraße über die Luisenstraße bis zur Alexander-von-Humboldtstraße. Ab dort beginnt der Stadtgarten, erstreckt sich zunächst bis zur B42 und wendet sich dann nach Norden bis zum Spitzenbach. Dabei fügt er sich organisch in den langgezogenen Grüngürtel entlang der B42 ein, der in der Austraße ansetzt und über das Gelände des Edelhoff Stifts in den Reitersdorfer Park einmündet. Diese beiden grünen Achsen von Osten nach Westen und von Süden nach Norden stellen ein einzigartiges, durchgängiges Ensemble von Grünflächen dar, um das uns viele Städte beneiden.

Kein Wunder, dass dieser Stadtgarten bei der Bewerbung um die Landesgartenschau 2020 von den verantwortlichen Antragstellern als ein wichtiges Highlight gepriesen wurde!

Der Stadtgarten zeichnet sich aus durch

  • sein auffälliges Löwenmonument, das sich zu einem neuen Treffpunkt entwickelt
  • seinen alten Baumbestand, der seit Generationen gepflegt und erweitert wird
  • große Krokus-Areale im Frühjahr, die zur neuen Attraktion für Jung und Alt geworden sind
  • ein wichtiges Habitat von streng geschützten Tierarten, wie Fledermäuse und Haselmäuse
  • seine äußerst nützliche Funktion, Schadstoffe von der B42 in erheblichem Maße zu filtern.

Wir appellieren an Sie: Unterstützen Sie unser Bemühen, den Stadtgarten zu retten und sein schützenswertes Areal voll zu erhalten!

Letzte Beiträge

Historisches zum Stadtgarten

Wussten Sie, dass Ende der 60er Jahre eine „grüne Spange“ zwischen der neuen Siebengebirgsklinik (heute Seminaris Hotel) und der neuen Drachenfelsklinik (heute Park-Residenz) zusammengesetzt wurde? der Bad Honnefer Stadtgarten als Teil des Kurparks angelegt war und verwunschene (und mit Liebe gepflegte) Schrebergärten barg und birgt? Über dies und einiges mehr informiert ein sehr lesenswerter Bericht, … Historisches zum Stadtgarten weiterlesen

Informationsstand der Bürgerinitiative in der Bad Honnefer Fußgängerzone!

Am 10. Juli 2017 fand der erste Bürgerdialog im Ratssaal der Stadt Bad Honnef statt, auf dem rund 120 Bürgerinnen und Bürger vorgelegte Vorschläge eifrig gutgeheißen und verworfen sowie neue entwickelt haben. Seitdem, d.h. seit einem Monat, schweigt das Rathaus. Kein Protokoll ist bisher erschienen, obwohl es angekündigt war, keine Entscheidungsprozesse oder gar Entscheidungen wurden … Informationsstand der Bürgerinitiative in der Bad Honnefer Fußgängerzone! weiterlesen

Reflektion des 1. Bürgerdialogs und Forderung: Keine Bebauung des Stadtgartens!

Die Bürgerinitiative „Rettet den Stadtgarten!“ wertet den Bürgerdialog vom 10. Juli 2017 im Bad Honnefer Rathaus als vollen Erfolg. Mit grünen Karten sollten dort die Bürgerinnen und Bürger auf vorstrukturierten Pinnwänden ihre Zustimmung zu den geplanten ISEK-Projekten signalisieren, mit roten ihre Ablehnung. Im Gegensatz zu allen anderen Projekten fand sich das Projekt „Teilbereich Stadtgarten“ von … Reflektion des 1. Bürgerdialogs und Forderung: Keine Bebauung des Stadtgartens! weiterlesen

Qualitatives statt quantitatives Wachstum!

Die Diskussionen über den ISEK-Masterplan gehen in eine erste heiße Phase. Hierzu hat der Bad Honnefer Bürgermeister auf der Planungssitzung am 27. Juni 2017 einen Satz gesagt, der nicht unwidersprochen bleiben darf: „…Wir sollten die Gelassenheit haben, dass es erste Bilder gibt, ohne dass gleich Katastrophen heraufbeschworen werden.“ Diese Gelassenheit können wir angesichts der Zielsetzungen … Qualitatives statt quantitatives Wachstum! weiterlesen

Mehr Beiträge