SPD Bad Honnef: Gemeinbedarfsflächen dürften nicht zu Bauland gemacht werden

In einem heute erschienen Artikel in „Honnef heute“ erklärt die Bad Honnefer SPD-Fraktion um Guido Leiwig und Klaus Munk, dass „…  für sie vor allem die Wahrung  und Sicherung vorhandener Lebensqualität als Sockel einer weiteren guten Entwicklung eine entscheidende Grundlage sinnvoller Stadtentwicklung ist. Darum dürften Grünflächen und andere Flächen mit hohem Freizeitwert, die als Gemeinbedarfsflächen ausgewiesen sind, in ihrer aktuellen Nutzung zwar weiterentwickelt aber nicht zu Bauland gemacht und dann durch Wohnbebauung zerstört werden“.

Laut Honnef Heute war Anlass für die Darstellung der SPD-Position die neuesten Aktivitäten unserer Bürgerinitiative im Kontext der Vorbereitung des Bürgerbegehrens, mit dem eine Bebauung des nördlichen Bereichs des Stadtgartens verhindert werden soll.

Dieser Link führt zum kompletten Bericht auf Honnef Heute.

 

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.